Mittwoch, 14. Juli 2010

Sonnenfärbung - erste Ergebnisse...

Ich hatte erst ein wenig Bedenken, im Glas sahen die Farben noch gar nicht so überwältigend aus. Aber ich habe sie doch rausgenommen, gespült, mit Essig fixiert. Und nun bin ich doch recht begeistert über die schönen Farben. Nicht ganz so intensiv, wie bei einer normalen Färbung... aber wieder neue zartere Farben.

Von links nach rechts diese Stränge sind alle nur mit der Direktbeize (Alaun) im Glas gefärbt: Pferdeampfer, schwarze Stockrose, Rotholz, Frauenmantel, Färberkamille, Blauholz. Unten Blauholz mit vorher gebeizter Wolle.

Die Färbung mit Amaranth und roter Stockrose war nix geworden. Liegt jetzt nochmal in der Pferdeamfper-Frauenmantel-Brühe.

Ich habe jetzt nochmal vorher gebeizte Wolle im Blauholz liegen. Diese Färbungen machen total Spaß!



Kommentare:

  1. Guten Morgen auch wenn ich immer wenig Zeit habe, Kommentare zu schreiben, bewundere ich Deine Arbeit und den Blog.
    Wenn Du mir Deine Adresse per Mail sendest, kopiere ich Dir ein paar nette Ideen. Ich habe ein älteres Burdabuch Häckeln. Dort sind echt tolle Anregungen enthalten. Liebe Grüsse, Katja

    AntwortenLöschen
  2. huhu...
    tolle Farben sind rausgekommen, meine Gläser stehen noch, ich will sie auf alle Fälle drei bis vier Wochen drin lassen....was hast du denn für Wolle eingelegt? Ich habe Schwarzkopfschaf und Sockenwollsträngelchen eingelegt....

    sei lieb gegrüßt
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich toll geworden und ganz ohne Strom das ist schon eine super Technik.
    LG Patricia

    AntwortenLöschen